Reisen Freizeit-Aktiv Übernach.,Restaurants Informationen Kontakt Sitemap BB kulinarisch
Städte und Regionen Naturschutzgebiete Reiseinfos Übernachtung,Restaurants Karte Brandenburg

karte
zurueck
brandenburg

Sanssouci


Foto: Norbert Rößler


Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler


Foto: Norbert Rößler


Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler
Das Neue Palais in Sanssouci hat Friedrich der Großen nach dem Siebenjährigen Krieg in Auftrag gegeben. Der Prunkbau wurde von 1763 bis 1769 errichtet und diente vor allen für Staatsempfänge. Von den 200 Schlossräumen können etwa 60 besichtigt werden, darunter der Grottensaal - ein ganz besonders schöner Saal, die Marmorgalerie und Gästeappartements.

Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler

Sancoussi

Sancoussi
Neue Kammern und historische Mühle. Die Neuen Kammern dienten Friedrich II als Gästeschloss. Die Mühle wurde wieder aufgebaut und in Betrieb genommen. In ihrem Inneren wird ihre Historie dokumentiert und mit historischem Mahlwerk Mehr gemahlen.
Orangerieschloss von Friedrich Wilhelm IV. als Teil eines großen Triumphstraßenprojektes in Auftrag gegeben (1851-1862 erbaut). Die Westhalle dient als Winterquartier für exotische Pflanzen in Sanssouci. Im anderen Teil sind der Raffaelsaal, das Bernstein-, Lapislazuli- und Malachitzimmer zu bewundern.
Chinesisches Teehaus, 1754-1756 von Johann Gottfried Büring als Lustpavillion gestaltet, im Inneren befindet sich eine Ausstellung von Porzellan aus dem 18. Jahrhundert
Sancoussi Sancoussi
Die Römischen Bäder in Sanssouci von Schinkel und Persius 1829-1840 erbaut, ein Ensemble von acht Bauten im Stil italienischer Landhäuser nebst dem eigentlichen Römischen Bad mit antiken Marmorplastiken und einer Wanne aus grünem Jaspis, ein Geschenk des russischen Zaren Nikolaus I.
Sancoussi  
Das Belvedere auf dem Gipfel des Klausberges bietet einen guten Blick in den Park Sanssouci und wurde von 1770-1772 erbaut.