zurück
startmenü


Der Baa-See bei Bad Freienwalde


Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler
Der Baa-See ist ein verträumter See in der Nähe von Bad Freienwalde, von herrlichem Wald umgeben. Hier eröffnete 1850 ein Förster seine kleine Gastwirtschaft und er bläst noch heute das Waldhorn, wenn in der ehemaligen Holzhütte zum rustikalen Mahl geladen wird. Von Bad Freienwalde durch den Wald der 1000 Augen zur Waldschänke und wieder zurück sind es ca. 12 Kilometer.
Fontanes Beschreibung des Baa-Seees in seinen Wanderungen
„ …Unten lag der Baa-See, das ersehnte Ziel unserer Wanderung. Wir traten heran und hielten Umschau…Was den Baa-See zu keiner tieferen Wirkung kommen lässt, ist wohl das, dass er jener Mischgattung von Seen angehört, die zu finster sind, um zu erheitern, und doch wieder zu heiter, um den vollen Eindruck des Schauerlichen zu machen. Viel freilich hängt dabei von der Jahreszeit ab.
Wir sahen ihn bei Sonnenschein. Ein Boot mit zwei Jägerburschen fuhr über den See; der eine ruderte, während der andere von Zeit zu Zeit Hornsignale in den Wald blies.Ungleich schöner muß es an dieser Stelle sein, wenn das Laub hin ist und statt der grünen Kronen die grauverzweigten Buchen ihr Bild in den See werfen…."

Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler